Les Cordes Sympatiques - Cellisten duo

Les Cordes Sympathiques

Zwei Celli, das sind acht Saiten und ungeahnte klangliche Möglichkeiten, vom Bass bis in höchste Höhen, von Barock bis Rock, von Popper bis Paganini! Lassen Sie sich von uns entführen in die reichen Ausdruckswelten und Klangpaletten des Cellos, das immer wieder als das Instrument beschrieben wird, dass der menschlichen Stimme am nächsten ist. Les Cordes Sympathiques, das ist ein musikalischer Leckerbissen nicht nur für Cellisten! Klassiker des Cellorepertoires sind ebenso zu hören wir eigens für uns geschriebene Kompositionen.

Les Cordes Sympathiques besteht aus Jorin Jorden (u.a. Lehrbeauftragter für Cello an der HMTM in Hannover und ehemaliger Solo-Cellist an der Opéra Royal de Wallonie) und Marije Toenink (Kammermusikerin, Orchestermusikerin und Cellolehrerin an der Musikschule Nordhorn).

“Cordes sympathiques”, das bedeutet ‘mitschwingende- oder Resonanzsaiten’ auf Französisch und sind ein Sinnbild für den Austausch zwischen den beiden Instrumenten, ihren beiden Spielern und dem Publikum.

Um den Klangreichtum gerade auch für den kirchlichen Rahmen noch zu öffnen, erweitern wir das Ensemble auch gerne mit der lettischen Cembalistin und Organistin Līga Vilmane.

www.jorinjorden.com
www.marijetoenink.nl